Vom 3. - 7. Juni 2019 fuhren 22 Schüler und Schülerinnen der Klassen 7, 8 und 9 zusammen mit ihren Lehrern, Herr Weiß und Frau Gläser, nach London.

In der Woche haben wir viel gesehen und erlebt, und am Ende wären die meisten gern noch länger dort geblieben- manche sogar für immer!!!

Wir sind mit dem Riesenrad “London Eye“ gefahren und haben von dort aus die Stadt von oben bewundert. Wir haben den Buckingham Palast angeschaut, haben viele schöne Parks durchwandert und sind mit einem Boot auf der Themse gefahren.

Die Tower Bridge, die berühmteste Brücke von London, haben wir von innen besichtigt. Auf dem durchsichtigen Glasboden in 30 Meter Höhe hatte man das Gefühl, direkt ins Wasser zu fallen!

Richtig gut gefallen hat uns der Besuch im Wachsfigurenkabinett “Mme Tussaud`s“, in dem wir Selfies mit allen berühmten Stars der Welt machen konnten!

Auch zum Shoppen gab es viele Gelegenheiten, z.B. in Covent Garden, das eine Mischung aus riesiger Markthalle und witzigen kleinen Geschäften darstellt, oder aber in dem coolen Stadtviertel Camden Town, in dem es viele verrückte Leute und noch verrücktere Shops gibt.

Für manche war auch der Besuch in China Town ein Highlight. Chinatown ist wie eine „Stadt in der Stadt. Man hat das Gefühl, direkt in China zu sein“, wie eine Schülerin sagte. Es gibt chinesische Lebensmittel, Speisen, Kleider und vieles mehr.

Alles in allem ging die Woche viel zu schnell vorbei und viele von uns werden ganz sicher nochmal hinfahren!

(vielen Dank an Sandra Schimski für ihre Mithilfe am Text!)