Auch in diesem Jahr haben wir mit unserer Schule am Pangea-Mathematikwettbewerb teilgenommen.

 

In der Mathefachschaft hatten wir uns darauf geeinigt, dass Schüler oder Schülerinnen sich freiwillig anmelden konnten. Wir wollten erreichen, dass nur diejenigen mitmachen, die dafür auch Interesse haben. Bei besonders begabten Schülern*innen hatten auch die Mathekollegen*innen zu motivieren versucht.

Insgesamt hatten wir dann 41 Anmeldungen.

Durch die Corona-Situation war dann allerdings alles anders.

Der Wettbewerb fand online statt, so dass die Schülerinnen und Schüler mit ihren Zugangsdaten den Wettbewerb zu Hause machen mussten.

Einige hat das abgeschreckt und andere hatten dabei technische Probleme, so dass sie nicht mitmachen konnten.

Immerhin haben 24 Schüler*innen trotz schwieriger Umstände teilgenommen.

Gewinner sind:

6b Noemi Caramia

6c Malena Nemessy

7a Pelle Reichert

9a Jill und Jolie Guthier

Mit hervorragender Punktzahl herausgestochen hat dabei Simon Czaja aus der 7c.

Er ist Hauptgewinner des diesjährigen Wettbewerbs und bester Schüler der Schule.

Herzlichen Glückwunsch!

gez. Materne